Daniela stösst in Ibiza zu uns

Am 06.07 2022 haben wir lange genug auf guten Wind gewartet. Obwohl Windy nur etwa durchschnittlich 5 kn Wind prognostiziert brechen wir endlich Richtung Ibiza auf, und siehe da, wir haben halben Wind mit zwischen 10 und 25 kn. So ist es keine Kunst sehr gut voranzu-kommen. Durch die Nacht hängen wir, wie üblich, lieber ein Reff mehr ein als nötig.Gegen Morgen schläft der Wind dann ein und dreht langsam gegen Süden, auf unseren Bug zu. Motor sei dank legen wir den Rest der Strecke ohne Probleme zurück und ankern in Cala Boix (Boitsch gelesen). Hier verbringen wir zwei

1b Ibiza bis Dani.png
1a bis Ibiza.png

erholsame Tage, wären da nicht die Ranger, die uns zum Umankern nötigen, weil unsere Kette durch Seegras schleift, und Seegras sei in den ganzen Balearen geschützt. Na ja - andere Boote müssen auch "umparkieren". Nun liegen Anker und Kette auf hellem Sand, was aber nicht für den ganzen Schwoikreis gilt. Trotzdem sind die Seegrashelden vorerst zufrieden. Nachdem, am nächsten Tag der Wind unsere MAKA gedreht und deshalb die Kette wieder durch einen Wald von Seegras pflügt. brechen wir frühmorgens in Richtung Cala Sol d'en Serra auf, bevor man uns wieder zum Dislozieren zwingt. Den ursprünglichen Plan, bis nach Cala Talamanca, vor der Stadt Eivissa (Ibiza) zu fahren, geben wir auf, als wir auf AIS all die Boote sehen, die da schon die Nacht verbracht haben. Nach einer guten Stunde unter Motor erreichen wir das Ziel und setzen den Anker korrekt auf einen grossen Sandplatz. Sollen sie doch kommen, die Rangers...

Am Montag ist es so weit, wir können Daniela an der Tankstelle im Hafen von

Eivissa abholen, denken wir!!!

Linkknopf Aber.png